Welche Rechte habe ich als Geschädigter?

Januar 10, 2015
christian_hahn

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen Ihre Rechte als Geschädigter nach einem Unfall näher bringen. Wenn Sie sich im Allgemeinen für die Begutachtung von Fahrzeugen interessieren, möchte wir Ihnen empfehlen sich außerdem auch auf unserem Kfz-Technik-Blog umzusehen. Hier finden Sie interessante Artikel rund das Thema Kfz-Gutachten und Unfall-Schadensregulierung.



Einen Verkehrsunfall hat man meistens dann, wenn man Ihn am wenigsten gebrauchen kann. Sollten Sie in dieser unglücklichen Situation sein, haben Sie unsere vollste Anteilnahme. Sie haben als Geschädigter das Recht einen Kfz-Sachverständigen Ihrer Wahl zu beauftragen. Die Kosten hierfür muss die gegnerische Versicherung tragen.

Der Kfz-Sachverständige übernimmt für Sie die Beweissicherung und die Begutachtung des Unfallschadens. Wenn nötig bestimmt er auch den Wiederbeschaffungswert Ihres Fahrzeugs. Natürlich wird Sie ein kompetenter Kfz-Sachverständiger in technischen Angelegenheiten beraten und Ihnen bei der Schadensregulierung zur Seite stehen. Wir legen einen großen Wert auf guten Service und fachmännische Beratung.

Außerdem haben Sie das Recht auf einen Rechtsanwalt. Dieser wird Sie in rechtlichen Fragen beraten und für Ihre Schadensersatzansprüche einstehen. Damit Ihr Anwalt bei einem Rechtsstreit gesicherte Fakten vorbringen kann, ist es ratsam das Unfallfahrzeug von einem Kfz-Sachverständigen begutachten zu lassen. Der Kfz-Sachverständige dokumentiert hierbei nicht nur den Unfallschaden, sondern berechnet in Ihrem Auftrag auch die Reparaturkosten, die Wertminderung, den Nutzungsausfall und den Fahrzeugrestwert. Mit diesen Fakten kann Ihr Rechtsanwalt Ihre Schadensersatzansprüche umfassend geltend machen. Ein Kostenvoranschlag dagegen hat vor Gericht keine Beweissicherungsfunktion.

Ein wichtiger Punkt steht des weiteren in Verbindung mit dem Unfall-Schadensmanagement der gegnerischen Versicherung. Die Versicherung ist als Wirtschaftsunternehmen daran interessiert ihre Kosten zu minimieren. Dies kann sie am besten wenn sie selbst einen Kfz-Sachverständigen beauftragt und das Fahrzeug in einer Partnerwerkstatt instand setzen lässt. Sie können sich sicher vorstellen wie sich hier die Interessenslage verschiebt, wenn nicht mehr Sie der Auftraggeber der Kfz-Werkstatt und des Kfz-Sachverständigen sind, sondern die gegnerische Versicherung. Geben Sie Ihre Rechte nicht ab und bleiben Sie Herr des Verfahrens. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Als freie Kfz-Sachverständige und Gutachter helfen wir Ihnen gerne weiter!

Welche Erfahrungen haben Sie bei der Geltendmachung Ihrer Schadensersatzansprüche gemacht? Warum würden Sie jederzeit wieder einen Kfz-Sachverständigen beauftragen? Tei­len Sie doch Ihre Erfah­run­gen mit uns und hin­ter­las­sen Sie doch einen Kom­men­tar oder einen Tweet. Wenn Ihnen der Beitrag weitergeholfen hat, folgen Sie uns doch auf Facebook oder auf Google+. Wir wür­den uns freuen!

Ihr Kfz-Sachverständigenbüro Hahn.

2 Comments. Leave new

[…] zur Neu­tra­li­tät ver­pflich­tet. Daher tre­ten wir voll und ganz für Ihre Rechte ein. Als freie Kfz-Sachverständige und Gut­ach­ter sind wir gegen­über kei­ner […]

Antworten

[…] sind wir grundsätzlich zur Neutralität verpflichtet. Daher treten wir voll und ganz für Ihre Rechte ein. Als freie Kfz-Sachverständige und Gutachter sind wir gegenüber keiner Versicherung […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*